Über das SPI

Kurzbeschreibung

Das Sozial-Psychologische Institut steht seit 1992 für die Aus- und Weiterbildung in sozialen Berufen. Das Leitmotiv ist "Wege bereiten, Wege begleiten" und spiegelt sich in allen Punkten unserer Arbeit wieder. Inzwischen heißt das Unternehmen Sozial-Psychologisches Institut Thalheim gGmbH. Unter unserem Dach finden sich:

Diese Schulen sind in verschiedene Fachbereiche gegliedert.

Der Fachbereich Sozialwesen gliedert sich in die Berufsfachschule für Sozialwesen („Staatlich geprüfte/r Sozialassistent/in“) und die Fachschulen für Heilerziehungspflege („Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in") und Heilpädagogik („Staatlich anerkannte/r Heilpädagoge/in").

Das Institut für Weiterbildung bietet Lehrgänge, Seminare und Workshops im sozialen Bereich an.

Bereits seit vielen Jahren engagiert sich das SPI, mit gemeinsamen Kooperationsparntern, erfolgreich in den Projekten "Kinderarche" und "Weiterbildung für geistig behinderte Erwachsene".

Entwicklung

Das Unternehmen wurde als „Sozial-Psychologisches Institut Beutha“ am 1.Juli 1992 gegründet.

1993 erfolgte die Anerkennung als „Fachschule für Heilerziehungspflege“ durch das Sächsische Ministerium für Soziales und zwei Jahre später die Anerkennung der „Fachschule für Heilpädagogik“ durch das Ministerium für Kultus.
Das Ausbildungsangebot wurde im März 2000 durch die staatlich anerkannte Berufsfachschule für Physiotherapie erweitert.

Die aktuelle Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt gab den Anstoß, weitere Erstausbildungen in das Angebotsspektrum des Unternehmens aufzunehmen.
2006 starteten die Ausbildungsgänge zum/zur „Staatlich geprüften Sozialassistent/in“ im Fachbereich Sozialwesen.

Viele Absolventen unserer Einrichtung haben sich seither erfolgreich am Arbeitsmarkt etabliert und leisten in Ihren Tätigkeitsbereichen verantwortungsvolle Arbeit.

Seit 1994 werden am Institut auf der Grundlage gesetzlicher Verordnungen und Empfehlungen Weiterbildungen angeboten und durchgeführt. Daraus entstand im Laufe der Zeit das Institut für Weiterbildung, welches aktuell Zusatzqualifikationen für Leiter/innen von Kindertagesstätten, Weiterbildungen zum Curriculum zur Umsetzung des sächsischen Bildungsauftrages in Kindertagesstätten, Heilpädagogische Zusatzqualifikationen (HPZ) sowie Seminare und Workshops zu ausgewählten Themen anbietet.

Ab dem Jahr 2005 lassen wir die Qualität unserer Arbeit von unabhängigen Instituten überprüfen. Die Zertifizierung nach QESPlus und AZWV im Jahre 2005 ist Ausdruck der qualitativen und kontinuierlichen Arbeit des Unternehmens. Die Rezertifizierung nach QESPlus erfolgte in den Jahren 2005, 2011 und 2014.

Das Sozial-Psychologische Institut Thalheim gGmbH unterhält inzwischen fachliche und kooperative Beziehungen zu weit über 100 Einrichtungen im gesamten Freistaat Sachsen und ist in die berufsständische und berufspolitische Arbeit verschiedener Fachverbände, wie der Bundesarbeitsgemeinschaft Heilerziehungspflege (BAG HEP), auf regionaler und überregionaler Ebene eingebunden.

Chronik

1992 Gründung des SPI in Beutha
1993 Gründung der Fachschule für Heilerziehungspflege
1994 Sachsenweite Einführung der HPZ auf Basis des saarländer Modells durch das SPI Thalheim
1997 Gründung des Institut für Weiterbildung
1998 Gründung der Fachschule für Heilpädagogik
1999 Start des Förderangebotes für geistig behinderte Erwachsene
2000 Gründung der Berufsfachschule für Physiotherapie
2001 Teilnahme an der europäischen Projektwoche
2002 Geld und Sachspende zum Wiederaufbau der KiTa in Grimma
2003 Verleihung des Innovationspreises (Platz 3) für das Projekt "Förderung geistig behinderter Erwachsener"
2004 Start des Förderangebotes für benachteiligte Kinder und Jugendliche
2005 Umzug des SPI von Beutha nach Thalheim
2005 Zertifizierung nach QESplus
2006 Gründung der Berufsfachschule für Sozialassistenz
2007 Feier zum 15 Jährigen Bestehen des SPI
2008 Rezertifizierung nach QESplus
2011 Rezertifizierung nach QESplus
2012 Feier zum 20 Jährigen Bestehen des SPI
2014 Rezertifizierung nach QESplus
2016 R. Stodolka übernimmt das SPI in zweiter Generation von Dr. E. Stodolka
2017 Feierlichkeiten zum 25. Jährigen Jubiläum des SPI Thalheim
2017 Stiftung eines Schulpreises zur Ehrung besonders engagierter Schüler/innen

Innovationspreis 2003

Verleihung des Innovationspreises 2003

Hier finden Sie eine Beschreibung des Projektes "Weiterbildung von Menschen mit geistiger Behinderung" als .pdf Datei: Innovationspreis 2003 - Das Projekt GBE