Projekt zur Förderung geistig behinderter Erwachsener

Inhalt

Die Schüler bereiten einen geplanten Tagesablauf zur Beschäftigung und Förderung der Klienten vor. Es werden Spiele gespielt, kreative Aufgaben gelöst und alltägliche Situationen unter effektiver Anleitung bewältigt.

Ziele

Die geistig behinderten Erwachsenen sollen im alltäglichen und lebenspraktischen Bereich gefördert und unterstüzt werden.
Die Heilerziehungspflege – Schüler verknüpfen das theoretische Wissen aus dem Unterricht mit der Praxis und erweitern ihr Einfühlungsvermögen. Durch die Vorbereitung der einzelnen Stunden werden die Teamfähigkeit und der Ideenreichtum positiv erweitert.

Durchführung

Für jede Stunde gibt es eine Zielsetzung und ein Thema wie „gesunde Lebensweise“ oder „Herbstspaziergang“. Die geistig behinderten Erwachsenen werden dabei sowohl kollektiv in der Gruppe, als auch individuell gefördert. Sie sollen Strukturen für den Alltag erlernen und mehr Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Problemen erhalten.

Stimmen zum Projekt

„Man kommt aus dem theoretischen Trott des Unterrichts raus. Das sorgt für wunderbare Abwechslung“

„Nach ersten Unsicherheiten, lernt man besonders schnell, sich auf unbekannte und auch schwierige Situationen einzustellen.“

„Wenn man merkt, dass es den Klienten gefällt, wie man sich mit ihnen beschäftigt, steigert das die Motivation für die eigene Arbeit“

„Es macht beiden Seiten großen Spaß miteinander zu arbeiten und so dem Alltag in den Heimen zu ‚entfliehen‘.“

Erfolge des Projekts

Im Jahr 2003 erhielt das Projekt den 3. Platz beim Sächsischen Innovationspreis. Diese Auszeichnung stellt eine symbolische Honorarion für die Arbeit unserer Schüler dar. Die großen Erfolge passieren in den Fördereinheiten, wenn man merkt wie die Klienten das Erlernte auch in ihren Alltag übernehmen. Besondere Höhepunkte stellen die Erfolge während des „Unterrichts“ dar. Wenn ein Klient unbekannte Ressourcen abruft und so aus sich heraus geht, wie es niemand erwartet hätte.
Diese besondere Momente zeigen den außergewöhnlichen Wert des Projektes für alle Beteiligten. Denn es geht um Menschen!